Seit 95 Jahren kompetenter Partner des Malerhandwerks!

Gründung 1919 – Farbenhandel mit Geschichte

Seit Gründung des Unternehmens durch Gustav Knittel im Jahre 1919 hatte der Anspruch, dem Malerhandwerk in und um Berlin als kompetenter und zuverlässiger Partner mit einem umfassenden Angebot zur Seite zu stehen, alleroberste Priorität. Zunächst in der Schöneweider Allee ansässig, erfolgte 1927 der Umzug des Firmensitzes nach Schöneberg. 1956, vier Jahre nach dem Tod des Gründers, ging aus dem damaligen Einzelunternehmen die "Lackfabrik Dr. Ulrich Knittel KG" hervor. Deren Produktsortiment wurde bereits 1957 unter der Marke UKA als Warenzeichen angemeldet und gilt bis auf den heutigen Tag unter Malerprofis als Symbol für höchste Qualität.

Im Jahre 1965 übernahm Frau Käthe Falkenberg, die Tochter des Dr. Knittel, die Geschäftsleitung des Unternehmens, das 1967 zur "Gustav Knittel GmbH und Co." umfirmiert wurde. 1987 wurde der Firmensitz nach Berlin Tempelhof in die Wolframstraße verlegt. 1991 wurde der neuen Marktsituation und der äußerst positiven Geschaftsentwicklung, mit der Eröffnung des Zentrallager in Berlin Marzahn, Rechnung getragen.

Um die Marktpräsenz weiter auszubauen und dem Kaufverhalten der Kunden zu entsprechen, wurde in den darauf folgenden Jahren, weitere Standorte eröffnet, Schöneberg 1995 und Reinickendorf 1996. Seit 1997 befinden sich der Sitz und die Verwaltung des Unternehmens, natürlich mit angeschlossenem Standort in der Ullsteinstraße 73 in Berlin Tempelhof. Um in ganz Berlin flächendeckend präsent zu sein folgte das Zentrallager in Berlin Treptow im Jahre 2002. Die folgenden Jahre bis zur Gegenwart sind von vielen Standorteröffnungen und somit einer kontinuierlichen Expansion geprägt: Spandau 2005, Brandenburg a.d.H. 2008, Zehlendorf 2010, Potsdam 2011, Mitte 2012, Wildau 2013 und Weißensee 2014.

Moderne Knittel Farben Filiale

Ab dem 01.01.2014 ist Knittel auch in Mecklenburg-Vorpommern präsent. Die Standorte in Wismar, Rostock, Neubrandenburg und Schwerin wurden von einem CMS-Großhändler übernommen. Mitte des Jahres erfolgte zudem der Umzug der Zentrale innerhalb Tempelhofs. Die jahrelange Heimat in der Ullsteinstraße wurde zugunsten eines modernen Neubaus in der Gottlieb-Dunkel-Straße verlassen.

Knittel ist heute der führende Großhandel für Maler und Handwerk in Berlin. Unter dem Motto "Die Experten für Maler & Handwerk", bietet Knittel ein einzigartiges Sortiment rund um Fassade, Innenausbau und Wohnen. Den Kunden erschließen sich mit diesem Sortiment völlig neue Möglichkeiten. Vom Teppichboden, bis zur kompletten Raumausstattung. Von der Wärmedämmung bis zur Holzsanierung. Zusätzlich bietet Knittel seinen Kunden ein breites Seminarangebot in eigenen Tagungsräumen, große Ausstellungsflächen, fachkundige Beratung für Technik und Verarbeitung sowie profesionelle Unterstützung im Verkauf.

Über die gesamte Historie hinweg, entwickelte sich das Unternehmen kontinuirlich weiter. Dies gilt im Hinblick auf die Gründung weitere Standorte, ebenso wie für den kundenorientierten Ausbau des Sortiments und der Dienstleistungen. Mit der Einführung von SAP wurde die Voraussetzung geschaffen, auch in der Zukunft alle Trümpfe in der Hand zu haben.

Damit ist sichergestellt, dass der Profikunde schnell an seine Ware kommt, denn durch die Dichte der Standorte hat der Kunde nur kurze Wege zu bewältigen, nach dem Motto "Zeit ist Geld". Und gerade weil uns der direkte Kontakt zum Kunden ganz besonders am Herzen liegt, veranstalten wir regelmäßig Hausmessen mit spannenden Events und stellen unseren Kunden mit der Internetplattform e-sales ein interaktives Kommunikationsmittel als Tool zur Verfügung.

Heute konzentriert sich das Unternehmen auf Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern mit 17 Standorten.